eCars - Now! Deutschland

Seit der 1. weltweiten eCars-Now!-Konferenz im Herbst 2009 in Helsinki (Finnland), bei der neben Teilnehmern aus Deutschland auch Finnland, Italien, Litauen, USA u.a. vertreten waren, hat sich erfreulicherweise einiges getan auf dem deutschen E-Auto-Markt.

Basierend auf dem ersten Prototypen von Roberto Vezzi (eCars-Now! Italien) aus dem Jahr 2009 wurden in Deutschland mittlerweile (Apr. 2012) schon einige Smart ForTwo Gen. 1 (Baureihe 450, 1998-2007) von Vebrennungsmotor (Benzin/Diesel) auf Elektro-Antrieb umgebaut, bspw. von:

BEA-Trix (Bochum) → www.beatrix.de
E-Car-Tech (Heubach) → www.e-car-tech.de
Lorey (Offenbach) → www.lorey-maschinenbau.de
Lorinser (Winnenden) → www.lorinser.com
Turn E (München) → www.turn-e.de
u.a. → Tendenz steigend

Erfreulicherweise gibt es für den E-Antrieb seit 2011 auch einen deutschen EMV-Test und eine TÜV-Betriebserlaubnis für den kompletten Umbausatz.

Neben gebrauchten Smart ForTwo Gen. 1 werden noch viele weitere Modelle auf E-Antrieb umgebaut, gebrauchte und neue, bspw. von:

Citysax (Dresden): Umbau Chevrolet Matiz → “Citysax”
German E-Cars (Grebenstein): Umbau Suzuki Splash → “Stromos”
Smart (Stuttgart): Umbau Smart ForTwo Gen. 3 → “smart ed”
Mitsubishi (Japan): Umbau Mitsubishi i → “i MiEV” (Verkauf auch als “Citroen C-Zero” + “Peugeot iOn”)
Renault (Frankreich): Umbau Renault Fluence und Kangoo → “Fluence Z.E.” / “Kangoo Z.E.”
u.a. → Tendenz steigend

Nissan (Japan) bietet ein rein als E-Auto konzipiertes (und verkauftes) Fahrzeug an, den “Leaf”.

Auch immer mehr “Hybrid”-Fahrzeuge werden in Deutschland angeboten, bspw. Opel “Ampera”.

Besonders umweltschonend ist laut einer Studie des Instituts für Angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) am Umwelt-Campus Birkenfeld der Umbau gebrauchter Fahrzeuge von Verbrennungsmotor auf E-Antrieb.

HIER ein Vortrag von Prof. Dr. Eckard Helmers vom 21. Sept. 2011 anl. der “1. E-Mobilitäts-Tagung” am Umwelt-Campus Birkenfeld.

Nachdem E-Autos mittlerweile in der breiten Öffentlichkeit immer bekannter werden, sollte nun möglichst bald die Massenproduktion begonnen werden, damit sich auch Durchschnittsverdiener in Deutschland ein vernünftiges E-Fahrzeug leisten können. Der Mitsubishi “i MiEV” kostete als Neufahrzeug am 31. März 2012 bei www.mobile.de zwischen 28.000 und 35.000 EUR (inkl. 19% USt.), der Renault “Fluence Z.E.” ca. 27.000 EUR zzgl. ca. 85 EUR Batterie-Miete pro Monat. Der Umbausatz für einen Smart ForTwo Gen.1 mit Lithium-Batterie startet bei ca. 19.500 EUR (Minimal-Ausstattung).

eCars-Now! möchte durch Organisieren von Sammelbestellungen von E-Auto-Komponenten (Batterien, E-Motoren, Heizungen, Unterdruckpumpen etc.) und offene Bereitstellung von technischen Daten und Anleitungen (nach dem “Open Source”-Prinzip) dazu beitragen, dass E-Mobilität für alle verfügbar und bezahlbar wird … und das möglichst schnell (noch bevor das Erdöl ausgeht oder unbezahlbar wird).

Besonders sinnvoll ist es, wenn möglichst viele dasselbe Fahrzeug-Modell umbauen wollen. Aus diesem Grund hat eCars-Now! eine Umfrage gestartet, in der die beliebtesten Modelle gefunden werden sollen.

HIER geht's zur Umfrage.

HIER ein Artikel über eCars-Now! aus dem Jahr 2009 von Esther Dyson (“Project Syndicate”).

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um mehr zu erfahren!

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License